Nachholende Bildung Ü 18 für junge Geflüchtete – NaBi

Das Projekt hat zum Ziel, junge Erwachsene mit Migrationshintergrund, die keine oder eine stark unterbrochene Bildungslaufbahn haben, mit einer berufsbezogenen Grundbildung auszustatten, die die Lücke zwischen Schulbildung und Ausbildungsreife schließt.

 

Bildungsbereiche:

 Die Teilnehmer besuchen gemeinsam die Module:
•    Deutsch – schul- und berufsspezifisch
•    Mathematik – schul- und berufsspezifisch
•    Entwicklung lebenspraktischer Kompetenzen

 

Berufsbezogene Bereiche:
Die Teilnehmer können sich in unserer Einrichtung für einen der folgenden Berufsbereiche entscheiden und dort erste praktische Erfahrungen sammeln:
•    Bautechnik
•    Garten- und Landschaftsbau
•    Gastronomie/Küche
•    Hauswirtschaft
•    Holztechnik
•    Metalltechnik


Praktikum:
Die Teilnehmer absolvieren zwei Praktika über vier Wochen in einem selbstgewählten oder mit unserer Hilfe vermittelten Praktikumsbetrieb.

 

Ziel:
Die Teilnehmer werden befähigt, im Anschluss eine Berufsvorbereitende Bildungsmaßnahme (BvB) zu besuchen.


Dauer:
Die Maßnahme erstreckt sich über 18 Monate. Der nächste Beginn ist im September 2019.

 

Zuweisungsberechtigt:
Alle Träger und Institutionen, die sich mit jungen Geflüchteten beschäftigen, sind zuweisungsberechtigt.


Ansprechpartner:
N. Schulze – n.schulze@gafug.de, 03723/652344
G. Al Saadi – g.alsaadi@gafug.de, 03723/652336

 

Gefördert durch:


Weitere Partner: