Die Erstausbildung

Berufsausbildung in außerbetrieblichen Einrichtungen


Diese Ausbildungsmöglichkeit zielt darauf ab, Auszubildenden, die auf Grund einer Lernbeeinträchtigung oder sozialer Benachteiligungen besonderer Hilfe bedürfen, die Aufnahme, Fortsetzung sowie den erfolgreichen Abschluss einer Berufsausbildung zu ermöglichen.

Grundsätzlich wird zwischen zwei Ausbildungsformen unterschieden. Beim integrativen Modell findet die Ausbildung in den Werkstätten der GAFUG mbH statt, in Verbindung mit betrieblichen Praktika. Im kooperativen Modell werden die Ausbildungsinhalte unter Einbeziehung von Kooperationsbetrieben vermittelt. Beide Modelle beinhalten eine umfassende praktische Ausbildung, Berufsschulunterricht, sozialpädagogische Begleitung und schließen mit einer Kammerprüfung ab.

 

Wir bilden in folgenden Berufsfeldern aus:
Gastronomie, Hauswirtschaft, Handel/Verkauf, Lagerlogistik, Metalltechnik, Bautechnik, Holztechnik, Gartenbau, Farbtechnik und Raumgestaltung

Im kooperativen Modell sind weitere Berufsfelder möglich. Die Maßnahmen werden durch die Agentur für Arbeit und das Jobcenter gefördert.

 

Zielgruppe
Junge Menschen ohne berufliche Erstausbildung, die die allgemeine Schulpflicht erfüllt haben und förderfähig sind. Die Teilnehmer werden ausschließlich durch die Kostenträger zugewiesen.

 

Dauer
2 bis 3 ½ Jahre

 

Ansprechpartner
Nadja Wanie
03723 6523-41
n.wanie@gafug.de