Assistierte Ausbildung flexibel (AsA flex)

Die neu geschaffene Maßnahme "Assistierte Ausbildung flexibel (AsA flex)" löst seit Herbst 2021 die bisher etablierten Maßnahmen der "Ausbildungsbegleitenden Hilfen (abH)" sowie die "Assistierte Ausbildung" ab. Ziel der Zusammenführung zu einem einheitlichen Instrument  ist es, die Komplexität der Instrumente für junge Menschen zu reduzieren und Doppelstrukturen zu vermeiden.
Mit der AsAflex erhalten alle Auszubildenden sowie Teilnehmer einer Einstiegsqualifizierung die Möglichkeit ihre Leistungen durch Stütz- und Förderunterricht zu verbessern. Mit Hilfe von Ausbildungsbegleitern und Sozialpädagogen werden die weichen Faktoren, wie Motivation und Lernstrukturen gefördert.
Die Betreuung durch die "AsA flex" findet durch uns momentan am Standort Stollberg statt.
Inhalte:
  • Stütz- und Förderunterricht in der Fachtheorie sowie zum Abbau von Bildungs- und Sprachdefiziten
  • Prüfungsvorbereitung
  • sozialpädagogische Begleitung
  • Begleitung im Betriebs- und Ausbildungsalltag
  • Unterstützung beim Übergang ins Arbeitsleben
Zielgruppe:

Förderungsberechtigt sind junge Menschen, die ohne Unterstützung eine betriebliche Berufsausbildung nicht aufnehmen, fortsetzen können oder voraussichtlich Schwierigkeiten haben werden, die Berufsausbildung abzuschließen.

 

Förderungsberechtigt sind auch junge Menschen, die ohne Unterstützung wegen in ihrer Person liegender Gründe nach der vorzeitigen Lösung eines betrieblichen Berufsausbildungsverhältnisses eine weitere Berufsausbildung nicht aufnehmen oder nach Abschluss einer mit Assistierter Ausbildung bzw. Assistierte Ausbildung flexibel unterstützen Berufsausbildung ein Arbeitsverhältnis nicht begründen oder festigen können.

 

In der AsAflex können auch junge Menschen mit Behinderungen teilnehmen. Ebenfalls förderberechtigt sind junge Menschen, die wegen in ihrer Person liegender Gründe während einer Einstiegsqualifizierung zusätzliche Unterstützung benötigen.


Dauer:
Die individuelle Förderdauer kann den Zeitraum ab Ausbildungsbeginn oder Beginn der Einstiegsqualifizierung bis zum individuellen erfolgreichen Ausbildungsabschluss oder dem Ende der Einstiegsqualifizierung umfassen. die individuelle Förderdauer richtet sich nach dem Förderbedarf. Sie kann auch eine nachgehende Betreuung umfassen.
 
Ansprechpartner GAFUG mbH:
Jessica Claus
0160 96275418